Herzlich willkommen im Shop für Thermoputz gegen Schimmel

 

 

 

App

 

 

Rebotherm-5ltr-2        Rebotherm-10ltr-2

                                                                                                                                 nur 26,50 €/l

Ohne Umweg direkt zum Shop
 


Unsere Hotline telefonisch erreichbar unter: 04101 - 606 96 31

 

 

Thermische Behaglichkeit – Tipps für wohliges Wohnen ohne Schimmel

 

Nach einem stressigen Arbeitstag sind die eigenen 4 Wände oft ein Ort der Entspannung.

Sie bieten Schutz und einen wohligen Rückzugsort.

Wie steht es dabei um Ihre Behaglichkeit?

Einer Befragung zufolge, steht die Verbesserung der Behaglichkeit

und des eigenen Wohnklimas gleich an zweiter Stelle als Grund für eine Sanierung der Wohnräume.

Wir verraten Ihnen was Sie für wohliges Wohnen tun sollten.

 

Was ist thermische Behaglichkeit?

 

Thermische Behaglichkeit steht generell für das Wärmewohlbefinden in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus.

Von der Luftfeuchtigkeit über die Luftgeschwindigkeit bis hin zur Raumtemperatur ist sie dabei von vielen einzelnen Faktoren abhängig.

Ganz allgemein kann man sagen, thermische Behaglichkeit besteht dann, wenn Sie weder ins Schwitzen, noch ins Frieren kommen.

Natürlich spielt dabei auch die Art der Bekleidung und die Intensität Ihrer Aktivität eine wichtige Rolle.

 

Was kann die Behaglichkeit beeinträchtigen?

 

Kennen Sie das: Sie sitzen im Winter im gut geheizten Wohnzimmer, nicht weit von der Außenwand,

und eigentlich erwarten Sie Gemütlichkeit, aber das ständige Gefühl es " zieht " verdirbt die ganze Stimmung?

Grund dafür sind Fallluftströmungen an den kalten Wandflächen. Dabei kühlt sich die warme Raumluft an den

kalten Wänden ab und fällt, wegen der gestiegenen Dichte, zu Boden.

Halten Sie sich dabei im Wandbereich auf, werden Sie diese Luftströmung als kalt und unangenehm empfinden.

Durch die manchmal erheblichen Temperaturunterschiede zwischen Raumluft und Wandoberfläche kann es

ab einer gewissen Temperaturdiffernz zu Kondensation kommen unddadurch zu Schimmelbildung.

 

 

Was kann ich tun wenn es zu kalt ist oder schon zu Schimmelbildung gekommen ist?

 

2 Dinge gegen Schimmel - Rebotherm aero Innenputz inkl. Dämmung

 

Die hervorragenden Eigenschaften von Rebotherm aero zählen zu den besten der Produkte Ihrer Klasse.

Als Isolierung in einer Schichtdicke von 1 mm aufgebracht ist es nahezu überall einsetzbar.

Durch die hohe Haftfähigkeit ist der Putz haltbar auf fast allen Untergründen, sogar auf Metall!

Dieser extrem dünne Innenputz als Innendämmung ist geeignet Schimmel und feuchte Wände zu vermeiden

und hat ein sehr hohes thermisches Reflektionsvermögen von über 80 %.

Die kalte Wand gehört nach der Anwendung zur Vergangenheit und Schimmel in der Wohnung entsteht gar nicht erst.

Innenwand dämmen ist mit unserem Thermoputz schnell und leicht gemacht.

Neben der großen Wärmedämmeigenschaft ist der Thermospachtel diffusionsoffen

und trägt somit zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit in Räumen bei.

Dadurch wird die Bildung von Schimmel dauerhaft verhindert.

Dämmung und Schimmel entfernen schnell und effektiv.

ReBotherm aero ist geruchlos, nicht brennbar und enthält keinerlei schädliche Substanz.

 

Warum ist Schimmel gefährlich?

 

Ganz plötzlich entdeckt man an den Wänden schwarze Sprenkel. Kein gutes Zeichen: Sie haben offensichtlich Schimmel in der Wohnung.

Oft bildet sich Schimmel, wenn die Wände zu kalt sind. Dann kondensiert die Feuchtigkeit aus der Raumluft an Wänden und Fenstern.

Laut einer Studie lebt etwa jeder sechste Deutsche in einer von Schimmel befallenen Wohnung.

Am häufigsten tritt der ungebetene Gast im Badezimmer auf, denn hier herrscht oft hohe Luftfeuchtigkeit.

Aber auch das Schlafzimmer ist häufig betroffen.

Das Gefährliche am Schimmel sind die unsichtbaren Sporen, die durch die Luft wirbeln.

Diese können, wenn sie eingeatmet werden, allergische Reaktionen auf der Haut, sowie Husten und Atemnot auslösen.

Wer Schimmel für längere Zeit ausgesetzt ist, kann sogar eine Lungenfibrose bekommen,

eine lebensgefährliche Erkrankung, bei der das Lungengewebe vernarbt.